Nachruf Ronald

Für die Familie und für uns ist das Unglück noch nicht zu begreifen.

Am Sonntag, dem 02. Juni 2019, ist Ronald Krummrich in der Schweiz auf dem Medelser Rhein tödlich verunglückt. Wir sind geschockt und traurig. Er verlor sein Leben bei dem, was er am liebsten tat.

Wir werden Ronald als früheren Trainer und Unterstützer des Vereins, aber in erster Linie als Mensch vermissen. Die Sportler schätzten sein Fachwissen und seine ruhige, aber zielstrebige Art, den Slalomkids war er sportliches und persönliches Vorbild. Zahlreiche Jahrgänge von Nachwuchspaddlern haben unter seiner Anleitung die Grundlagen unseres Sports erlernt. Wir alle werden uns an sein Lachen, seine Witzeleien und die Begeisterung für den Kanusport erinnern.

Ronald suchte die Herausforderung und maß sich nicht nur in Slalomwettkämpfen mit seinesgleichen, sondern am liebsten im extremen Wildwasser mit der Natur selbst, liebte das extreme Wildwasser. Es ist sicher in seinem Sinne, wenn wir das akzeptieren, ihn so in Erinnerung behalten und sein Engagement fortführen.

Ronald beim Sömmerda Rafting 2005