Wehr-Spaß

Erfindungsreich und voller Ideen mussten die Kanuten diesmal sein. Denn dieses Jahr stand es lange auf der Kippe, ob das Glühweinpaddeln überhaupt stattfinden kann. Da aufgrund weiterer Baumaßnahmen an der Dreysemühle seit Ende November den Kanuten wieder mal das Wasser abgedreht worden ist, und damit das traditionelle Glühweinpaddeln nicht auf dem Kanukanal bei Flutlicht stattfinden konnte, suchten wir eine andere Lösung.

Mit etwas Glück und etwas Mut fanden sich sechs Paddler unterhalb des Wehrs bei dem zu diesem Zeitpunkt gut Wasser durchlassenden Wehrs ein und genossen – saisongemäß mit Nikolausmützen ausgestattet – die Möglichkeiten der hohen Wellen … und des sich dahinter befindlichen „Loches“. Für gute Sicht sorgten ein paar zufällig anwesende Autos mit ihren Scheinwerfern, für zusätzliche gute Stimmung die anderen Vereinsmitglieder als Zuschauer. Nach ausreichendem Spielen wurde sich umgezogen und der zweite Teil des Glühweinpaddelns im Bootshaus in gemütlicher Runde und mit allen Zuschauern weitergeführt. Ein gelungener Abend mit viel Spaß für alle.