Saisonausklang

Es ist Mitte Oktober und der Sommer spielt immer noch ins Wettergeschehen hinein. Das ermöglicht natürlich auch ideale Zeiten für Aktivitäten in der freien Natur. Dieses Wochenende standen gleich zwei Veranstaltungen an.

So war am Samstag bei herrlichstem Sommerwetter, aber sehr wenig Wasser, ein Slalomwettkampf auf der Weißen Elster in Haynsburg bei Zeitz angesagt. Hier konnte sich Julius Elias Barth bei den Schülern C mit dem Kajak den ersten Platz erkämpfen. Direkt aus dem Boot ging es zur Siegeerrehrung, die er somit noch im Neoprenanzug absolvierte. Bei den anderen Startern lief es diesmal leider nicht so gut. Sie konnten sich nicht im vorderen Feld platzieren. Doch nicht immer kann man vorne dabei sein. Ein Ansporn für die Hallenwettkämpfe in der Wintersaison.

Am Sonntag kamen dann so viele Mitglieder des Vereins wie schon lange nicht mehr am Bootshaus zusammen, um das Saisonende mit einer Abfahrt per Wildwasser-. Slalom-, Renn- oder Schlauchboot auf der Unstrut und danach bei Kaffee und Kuchen in der Vereinsgaststätte zu feiern. So schönes Wetter hatten wir schon seit Jahren nicht mehr. Das gab der auch ansonsten guten Stimmung noch einmal einen Auftrieb. Der war auch nötig, denn der Wasserstand der Unstrut ist immer noch sehr niedrig. Somit zog es dann 40 aktive Paddler auf das Wasser. Weitere 20 warteten am Bootshaus auf die Ankunft und erfreuten sich mit den Aktiven am herrlichen Wetter, an dem Spaß, den viele auch danach noch beim Ausprobieren von anderen Wasserfahrzeugen (SUP, „Chefsessel“, …) hatten und bei intensiven Gesprächen.

Danken möchten wir natürlich allen, die Kuchen und die diversen Getränke mitgebracht haben, die beim Kaffee kochen und Abspülen, wie auch beim sonstigen Herrichten und Aufräumen geholfen haben.